Kostenlose Erotikfilme: Legal & gratis (Update 2018)

0

(Update mit neuen Filmen Oktober 2018) Du möchtest Erotik-Filme schauen und im Fernsehen gibt es gerade nichts? Und in den Video-Shop möchtest du auch gerade nicht gehen? Wie gut, dass das Internet auch dafür eine Lösung bietet, die legal ist und auch nichts kostet: Netzkino.de ist eines der wenigen legalen und kostenlosen Streaming-Angebote.

Erotikfilme gratis schauen? So gehts!

Wie das funktioniert? Ganz einfach: Der Film wird über Werbung finanziert. Doch zum Glück ist diese dezent: Gezeigt wird die Werbung am Anfang des Films, in der Mitte und gegen Ende, was aber durchaus den Einspielern des Privatfernsehens entspricht und damit voll vertretbar ist. Geschaut werden können die Filme über den Browser (netzkino.de) oder per Apps für Smartphones und Tablets, aber emit mobilen Apps für Smartphones und Tablets. Außerdem ist es mit einigen Smart-TVs sowie dem Amazon Fire TV Stick möglich, die kostenlosen Erotikfilme bei Netzkino direkt im Fernsehen anzuschauen.

 

Was gibt es alles bei Netzkino zu sehen?

Das Angebot von Netzkino ist vielfältig: es reicht von Liebesfilmen, über Komödien und Actionfilmen bis hin zu Klassikern sowie anspruchsvollen Arthouse-Filmen. Wer ein bisschen stöbert, findet garantiert einige Perlen bei Netzkino. Denn das Angebot ist übersichtlich in 15 Genres eingeteilt und eine Suche gibt es auch.

Erotikfilme bei Netzkino

Wir haben für euch die besten Erotik-Filme bei Netzkino herausgesucht – die allerdings eher für heterosexuelle Menschen interessant sind. Netzkino bietet darüber hinaus auch einige Gay- und Queerfilme. Die meisten Erotik-Filme sind FSK16, Pornos gibt es hier nicht.

(Wenn Ihr direkt zum Film wollt, dann einfach auf das jeweilige Bild klicken!)

Strictly Sexual

Komödie rund um sexuelle Beziehungen und Gefühle. Für Sex & the City – Liebhaberinnen, also dialoglastig.

 

Hotel Desire

Viel gelobter deutscher Spielfilm mit realen Sexszenen. Über Crowdfunding finanziert. Leider etwas kurz.

 

Loft

Niederländischer Erotik-Thriller, das amerikanischen Remake lief neulich im Kino. Dieses Original ist eigentlich besser.

 

Diet of Sex

Ein einfühlsamer Film über Ágata and Marc. Sie sind ein glückliches Paar, aber ihre Harmonie wird durch Ágatas Schwierigkeit getrübt, Sexualität genussvoll zu erleben.

 

Swing

Japanischer Pinku Eiga Film über die sexuelle Emanzipation einer Frau. Für Liebhaber dieser Filmart und Neugierige.

http://www.netzkino.de/#!/kinoab18/swing.html

City of Sex

Der australische Film hieß eigentlich Emerald City. Nicole Kidman ist hier in einer Nebenrolle zu sehen (Nein, nicht nackt). 80er Jahre Kino mit Witz, aber ohne Sex. Was für Sonntag Nachmittag.

 

Hemel – Himmel

Ein niederländisches Drama um die schöne Hemel, welche versucht, in ihrem durch unersättlichen Verlangen nach Sex sowie Vaterkomplexen geprägten Leben, den Unterschied zwischen Sex und Liebe zu finden. (Lief auch bei uns im Salon-Kino)

 

Geschichte der O – Untold Pleasures

Angelehnt an das Kult-Buch „Die Geschichte der O“ – die Avantgarde-Fotografin „O“ zerreist es zwischen ihremkünstlerischen Anspruch und Existenzängsten. Als sie dann von ihrem Freund mit dem Mäzen Sir Stephen bekannt macht wird, lernt sie eine ganz neue Welt kennen. Von Anfang an mit sehr expliziten Sexszenen gespickt.

 

Studentin, 19, sucht

Klassisches Motiv: Studentin, die sich während ihres Studiums kaum über Wasser halten kann, sieht eine Anzeige, in der ein Mann viel Geld für sexuelle Dienstleistungen anbietet. Der Einstieg in die Prostitution ist gemacht … Stark gespieltes französisches Drama mit einigen Schwächen in der Story.

 

Sexgeflüster

Sehr unterhaltsamer Film, in dem neun Paare gezeigt werden, die über ihren eben vollzogenen Liebesakt reden – die Gespräche reichen von philosophisch bis ziemlich versaut. Mit Mila Kunis. Ähnlich wie die Vice-Serie, über die wir schon hier berichtet haben.

 

All about Anna

Eine skandinavische Erotikfilm-Perle, die nach dem Pussy-Power-Manifest gedreht und demnach von Frauen für Frauen produziert wurde. Gry Bay, die die Leser des Männermagazins FHM unter die 100 sexyesten Frauen wählten, spielt in „All about Anna“ eine junge Kostümdesignerin, die ein abwechslungsreiches und romantisches Liebesleben führen möchte.

 

Selber im Filmangebot stöbern

Beste Anlaufpunkte zum Stöbern sind die Rubriken Prickelkino, klar für Erotik; für andere Genres die Rubriken: HD Kino, Scala Kino und Arthouse Kino auch im Bereich Liebesfilm Kino finden sich ein paar erotische Filme.

Andere Plattformen

Neben Netzkino gibt es auch noch andere Plattformen, über welche man kostenlos und legal Erotikfilme schauen kann. Früher waren das Myvideo oder Clipfish, welche es beide nicht mehr gibt – in deren Fußstapfen ist jetzt das Video-Portal watchbox, auf welchem ebenfalls einige schöne Filme angeboten werden.

 

Weitere Tipps nehmen wir gern auf! Schreibt einfach einen Kommentar.


Teilen:

Autorenprofil

Diplom-Sozialwissenschaftlerin - Jahrgang 1970 & seit 2009 verheiratet - Chefin von erosa.de & des Erotischen Salons - Coach zu den Themen Lebensberatung, Sexualberatung & Paarberatung auf www.silke-maschinger.de - Autorin von "Spielarten der Lust" und "Sexworker".

Artikel kommentieren